Archive for the ‘Filme’ Category

Immerhin kann ich mich selbst auslachen

17. Mai 2009

Ich bin gerade über ein anderthalb Jahre altes Geschreibsel im Internet von mir gestolpert und hab’ mich darüber gewundert, wie sehr mein Wille zu gutem, anspruchsvollem Schreibstil doch in seiner Ausgeprägtheit schwanken kann. Bei selbstverfassten Filmrezensionen zum Beispiel mäßige ich mich zur Seriösität (es sei denn, ich rede über so verschnuddelt-schlechte Filme, die geradezu danach schreien, eine freche Bewertung dahergeschleudert zu bekommen).
Wenn ich denn aber einen Kommentar zu einer von jemand anders geschriebenen Rezension abgebe, scheint mich nichts mehr zu halten. Da sprudelt es aus mir heraus und dann ist es auch egal, ob der alte Ghetto-Sprachstil wieder durchkommt. In diesem einen Beispiel, das mir gerade durch Zufall zu Aug’ gekommen ist, ging es gerade darum, dass “Ice Age2” ein bisschen schlechter ist als der erste Teil und optisch weniger anspruchsvoll als “Findet Nemo”. Und um diesem Konsens Einhalt zu gebieten, ließ ich mich zu folgendem Kommentar hinreißen:

kratzi

Also ich habe diesen Film nur einmal gesehen und kann mich daher nicht mehr so genau an mein Wertungsempfinden erinnern und ob es nun super oder supergeil war und deshab kriegt Ice Age 2 von mir einfach 6 Sterne [Anm.: das ist die Höchstwertung.]. Und wisst ihr, wieso? Weil eine Szene in diesem Film einfach alles raushaut; die is so sautoll, dass der Rest ruhig doof sein kann (was er natürlich trotzdem nicht ist): Als der kleine… na wie heißt er… Kratzi oder so (na das Vieh mit der Nuss) in einem Adler-Geier-Sonstwas-Nest sitzt, der große Mamavogel kommt und Kratzi nur so: “Ähä… Piep?” Da hab ich mich soooo weggeschmissen!!! Könnt mich jetzt schon wieder kringeln

Und ich finde rein visuell “Ice Age” besser als “Findet Nemo”. Klar ist der nicht so hightech und supertechno, aber gerade das gefällt mir. Ich finde die Animation bei Nemo (vor allem das Wasser) so übertrieben realistisch, dass es schon wieder blöd ist. Weniger ist mehr. Ich steh mehr auf alten Zeichentrick.

Wer hat jemals einen seriöseren Kommentar geschrieben? ^^
Naja, ist ja auch schon eine Weile her, wie gesagt: anderthalb Jahre. Da war ich ja quasi erst… na ungefähr… 15. ;-)


Ego-Kino

14. Januar 2009

Manchmal fühlt man sich richtig cool im Kino.
Zum Beispiel wenn man kurz vor Filmbeginn den halbgefüllten Saal betritt und ausschließlich 25 bis 50jährige Männer mit Bierflaschen in den Händen erblickt. Da hopst man quietschvergnügt in seinem flattrigen Röckchen und mit Pferdeschwanz im Schlepptau auf seinen Sitz und genießt es, aufzufallen, weil man sich als quiekendes Mädchen einen Bummbummfilm für richtig harte Männer anguckt.  Und während sich die Kerle in ihren Sitzen noch fragen, ob ich mich nicht im Kinosaal geirrt habe, kann ich mich zurücklehnen und auf “Death Race” freuen.

An anderen Tagen jedoch kommt man sich richtig doof vor.
Da steht man inmitten von diesen quiekenden, bezopften Schulmädchen in Flatterröckchen und kommt sich richtig fehl am Platz vor. Auch die beide Männer mit ihren Bierflaschen, die irgendwie noch fehlplatzierter wirken als ich, können mir mein Schamgefühl nicht nehmen. Zwischen “Kann ich die Mathehausaufgaben bei dir abschreiben?”- und “Guck mal! Mein neues Handy glitzert rosa, wenn Timmi anruft”-Gören lässt man sich auf seinem Platz nieder und zuckt zusammen, als alles in unerreichbar hohen Oktaven aufkreischt, weil gerade der Titel des Films – “Twilight” – eingeblendet wird.

Uff! Das drückt mein Ego aber ganz schön nach unten. Jetzt brauch ich schnell eine Ladung “Crank 4″ oder “Terminator 4″ (mich deucht, es ist das Jahr der vierten Actionteile), um es wieder aufzumöbeln…

The Magdalene-Sisters

25. September 2008

Es ist krass, was man manchmal alles so lernt, wenn man durch Zufall auf einen bestimmten Film stößt, von dem man zuvor noch nichts gehört hat. Man lernt zum Beispiel etwas über das Land, in dem man vor ein paar Wochen Urlaub gemacht hat und das man doch so unbeschreiblich schön findet. Da gab es diese Magdalenen-Heime, die im 20. Jahrhundert von der katholischen Kirche übernommen wurden und in denen “gefallene Mädchen” ihre Sünden durch harte Arbeit, Stillschweigen und Prügel vebüßen mussten. Solche Mädchen, die es gewagt hatten, im konservativen und erzkatholischen Irland ein uneheliches Kind zur Welt bringen, solche, die die Frechheit besaßen, hübsch und aufreizend zu sein oder jene, die sich vergewaltigen ließen. Diese Mädchen waren dann dort, im Magdalenen-Heim, schufteten Tag für Tag, erhielten keinen Lohn und erst Recht keinen Besuch von “draußen” und wussten nicht, ob sie jemals wieder “entlassen” werden würden.

Das letzte dieser Heime wurde 1996 geschlossen.

It happened

6. Juli 2008

Hauptdarsteller – nur, weil man in der Lage ist, jegliche Emfpindung mit drei- bis achtrilliarden Stirnfalten darzustellen, ist man noch lange kein guter Schauspieler

Story – die Natur rächt sich am Mensch: na manno, was für eine Innovation an Ideen!

Grusel – schneller Schnitt, plötzlich einsetzende, laute Musik und eine finster dreinblickende Greisin – klar erschreckt man sich da, aber ist das wirklich guter Grusel?

Witz – es hat schon mal mehr Spaß gemacht, über einen Film zu lachen.

Oder, F, was meinst du?

Warum es sich meiner Meinung nach aber trotzdem lohnt, “The Happening” zu gucken:

(more…)

Schaumermal

3. April 2008

Ich geh heut abend in die OV-Sneak Preview!!! Juhu!!! Ich steh auf diese Aufregung vorher, wenn man nicht weiß, welcher Film kommt und dann total enttäuscht ist, weil es entweder ein schlecht animierter Trickfilm über Bauernhofkühe oder ein Epos mit viel zu langem Titel und irgendwas mit “Jesse James” ist. Beim dritten mal sollte es aber klappen: Ich hoffe, ich bekomme einen Film zu sehen, der mir gefällt. Drückt mir die Daumen!

PS: Wer möchte, darf fröhlich vor sich herspekulieren, was ich in zwei Stunden zu Gesicht bekomme. :-)

Zimmer “Dingsbums”

22. September 2007

Der eiskalte Wind blies mir mit ungnädiger Messerschärfe ins Gesicht, als ich sie sah: Da stand sie, die Beine lässig verkreuzt, den Pony stylisch aus der Stirn streichend und die Mundwinkel zu einem angedeuteten Grinsen verzogen. Schluchzend fielen F und ich uns in die Arme, ließen auch Toni an der Prozedur teilhaben, während Micha sich wie immer auf die Minute pünktlich zu uns gesellte. Dann gings ab. (more…)

Osama – Der Film

16. August 2007

osama.gif„Hätte Gott doch nur keine Frauen erschaffen“, wünscht sich eine verwitwete Krankenschwester, die aufgrund des Berufsverbots keine Möglichkeit mehr hat, Geld für sich, ihre Schwiegermutter und ihre zwölfjährige Tochter zu verdienen.
[...]

Im Fokus steht die gesellschaftliche Situation der Frauen in Afghanistan nach 1995, die von nun an weder einen Beruf ausüben noch sich unverschleiert und ohne einen männlichen Begleiter auf die Straße trauen durften. Die Widersprüchlichkeit und Unmenschlichkeit dieser „Regelungen“, die Ausdruck radikaler Taliban-Ideologie sind, wird zu Beginn des Films “Osama” demonstriert und ist zugleich der Hauptkonflikt, um den sich die Handlung dreht. (more…)

Stirb langsam 4.0 – Ausnahmezustand im Kinosaal

4. Juli 2007

thumbnailphp.jpgDer schwitzende Onkel neben mir pult nervös mit dem Trinkröhrchen in seinem Colabecher herum, ab und an hört man Grölen und vereinzeltes Klatschen, mein Vater lacht lauthals und im selben Moment schreit meine Mutter erschrocken auf, nurum sich kurz darauf zu mir zu beugen und zu fragen “Gehen die Filme mit dem eigentlich immer gut aus?”… Ich verkrieche mich in meinem Sitz, in der Hoffnung, dass dies niemand gehört hat und starre weiter auf die riesengroße Leinwand, auf der ein blutig-dreckiger Kahlkopf sprücheklopfend die Welt rettet. Ganz klar: Das ist der “Stirb langsam 4.0” – Kinoabend, auf den ich mich die letzten Tage gefreut habe. 12 Jahre nach dem letzten Teil gibt es nun endlich die Fortsetzung – und ich darf daran teil haben.

Die Meinungen zu diesem Actionkracher gehen weit auseinander. Einen ersten Eindruck und weitere Informationen zum Film gibt es natürlich wieder bei Mannbeisstfilm, wo auch die ersten drei Teile mit Schmackes rezensiert wurden. :-)


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.