Dädde uuuuuuuuuuuuh

Die Bewertung des gestrigen Abends bei der „Nacht der Musicals“ lässt sich folgendermaßen beschreiben:

„Nur ein Song aus König der Löwen!!!! Nur ein Song????!!!!“

Joa, mehr brauch ich wohl nicht zu sagen, außer:
Darsteller – unattraktiv, bisschen zu Opernsängermäßig, teilweise gut gesungen, teilweise daneben gelangt
Auswahl an Musicals – wirklich umfangreich, respekt!
Tänzer – allesamt sehr süß (bis auf die kleine Blonde, die ein Eislächeln im Gesicht hatte), aber die Choreografie war sehr langweilig und einfallslos
Extras: es gab eine kleine Showeinlage, in der uns ungelenken ZuschauerInnen ein Tanz beigebracht wurde. Das lustige daran war, dass F, Wendy und ich uns ständig ineinander verhakten und damit aus dem Lachen nicht raus kamen / nicht zu verachten ist schießlich auch meine Eigeninterpretation eines Boney M. Songs (wird im Titel schonmal angedeutet; wer sie live hören möchte buche mich bitte unter meiner Bürohotline)
Ausführlicher Bericht: ab zu F !

Advertisements

7 Antworten to “Dädde uuuuuuuuuuuuh”

  1. Kassiopaia Says:

    Vielleicht hatte die Blonde zuviel Botox in den Wangen und deswegen ein gefrorenes Lächeln.

  2. Wendy Says:

    Darüber lässt sich nachdenken. Aber es wäre echt schlimm, wenn sie soviel Botox in den Wangen hätte

  3. F Says:

    die attraktivität der darsteller liegt ja im auge des betrachters, deswegen kann ich auch mit unattraktiven leben, wenn nur die figur an sich gut besetzt ist.

  4. Anj Says:

    Ich kann damit nicht gut leben. Ich möchte hübsche Darsteller! Und meistens sind die ja auch so geschminkt, dass sie hübsch sind. Aber diesmal hat der Maskenbildner under Fitnesstrainer etwas versagt 😉

  5. Anika Says:

    ich hab‘ jetzt seit ich die Überschrift wieder gelesen habe, den Song die ganze Zeit im Kopf. Und genau so, wie Du ihn singst… dädd(schwa), dädd(schwa) uhhh, dädd(schwa), dädd(schwa) uhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh…hach. wie krieg ich das jetzt wieder raus?

  6. Stefan Says:

    Schade, dass es euch nicht so gut gefallen hat. Meinereiner war hin und weg, als es Dienstag abend hieß: Herzlich Willkommen zur Nacht der Musicals. Gerade Falco und Boney M. waren definitiv unter den Nummern, die das Publikum komplett mitgerissen haben. Die Auswahl war – natürlich – mehr als beachtlich, so dass mir nach 2 1/2 Stunden, zwei Zugaben und dem wirklich lustigen „Let’s do the Timewarp again“-Tanzversuch am Ende nur bleibt, einen super Abend zu konstatieren.

    Ich möchte wieder hin!!

  7. Anj Says:

    @ Ani: Perfekt Baby. So sing ich das! Und warum sträubst du dich gegen diesen wunderschönen Ohrwurm?

    @ Stefan: Hm ja… es wird für mich immer schwieriger, bei Musicals hin und weg zu sein, da ich mittlerweile so viele gesehen habe und somit mehr Vergleichsmöglichkeit habe bzw anspruchsvoller werde. Die Nacht der Musicals war natürlich okay, aber für hin und weg hat sie definitiv nicht gereicht. Es gab leider keine Gänsehaut…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: