Blümelige Nachfreude

Vorgestern, am 30. Mai, mogelten Ani und ich uns todesmutig an den grün Unifomierten vorbei, die sich in unserem Bezirk zu einem Massentreffen versammelt zu haben schienen, um im Soylent-Café Packpapier auf die Tische zu kleben, Sessel zu verschieben und „name tags“ zu basteln. Und dann zu warten. Auf die anderen Teilnehmer am BlogPiepel-Treffen.

Die Stunden vergingen, und zwischen Bionade und Weißwein, Kickertisch und Vorstellungsrunde, fröhlichem Sternzeichenraten und „was machst du, wenn du nicht bloggst?“ lernten sich viele Berliner BloggerInnen auch mal live kennen. Aus der exotischen Orchidee wurde ein leuchtend gelbes Stiefmütterchen – die gebannte Aufregung und Vorfreude wich einem vertrautem, freundlichem und fröhlichem Abend voller abwechslungsreicher Gesichter und Geschichten.

Danke, Ani, für diese Idee! 🙂 Und… gern wieder!

Advertisements

4 Antworten to “Blümelige Nachfreude”

  1. puppe Says:

    pst…es muss 30. APRIL heißen…pst…ich bin ein kommentar, das wieder gelöscht werden kann. pst

  2. Anj Says:

    Hihi, och nö, ich finds niedlich-lustig. Ja, was für ein bescheuerter Fehler. Natürlich wars der 30. April! 😉
    Ich lass es einfach mal. Und einen Kommentar von dir würd ich nie löschen! *schleim*

  3. puppe Says:

    *auf Schleimspur ausgerutscht* …dabei wollte ich nur sagen, dass ich und mein Kommentar sich ob der Unlöschbarkeit sehr freuen.

  4. Kassiopaia Says:

    Oh Mann, da seht ihr euch mal in echt und außerhalb der virtuellen Welt und schon geht das mit der BussiBussiSchleimiSchlei-Sache los. Mädels, jetzt reißt euch mal ein bisschen zusammen! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: