The Magdalene-Sisters

Es ist krass, was man manchmal alles so lernt, wenn man durch Zufall auf einen bestimmten Film stößt, von dem man zuvor noch nichts gehört hat. Man lernt zum Beispiel etwas über das Land, in dem man vor ein paar Wochen Urlaub gemacht hat und das man doch so unbeschreiblich schön findet. Da gab es diese Magdalenen-Heime, die im 20. Jahrhundert von der katholischen Kirche übernommen wurden und in denen „gefallene Mädchen“ ihre Sünden durch harte Arbeit, Stillschweigen und Prügel vebüßen mussten. Solche Mädchen, die es gewagt hatten, im konservativen und erzkatholischen Irland ein uneheliches Kind zur Welt bringen, solche, die die Frechheit besaßen, hübsch und aufreizend zu sein oder jene, die sich vergewaltigen ließen. Diese Mädchen waren dann dort, im Magdalenen-Heim, schufteten Tag für Tag, erhielten keinen Lohn und erst Recht keinen Besuch von „draußen“ und wussten nicht, ob sie jemals wieder „entlassen“ werden würden.

Das letzte dieser Heime wurde 1996 geschlossen.

2 Antworten to “The Magdalene-Sisters”

  1. Nila Says:

    Davon gehört habe ich schon. Ich finde es immer erschütternd, wenn ich von solchen Heimen bzw. Vorkommnissen lese.
    Gerade die kath. Kirche hätte zu dieser Zeit vor der eigenen Türe kehren müssen.
    Aber weißte was mich wirklich schockiert? Dass das letzte Heim erst 1996 geschlossen wurde.

  2. Soulsnatcher Says:

    Ja erschütternd.
    Aber ich vermute das es 1996 dann nicht mehr so archaisch war…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: