Da muss man durch

Eine Frau, die in der U-Bahn ihre Kopfhörermusik so laut hat, dass man bei Rihannas „Disturbia“ mitsingen könnte (wenn man könnte), hört auch nicht, dass sie mit ihrem Bonbon schmatzt.

Der Mann hinter einem an der Schlange bei der Post ist nicht groß. Er denkt, man kommt schneller dran, wenn man kuschelt. Sein Atem auf Nackenhöhe.

Die Kinder am Bahnhof blockieren eine Roltreppe, weil das der passende Ort ist, um darüber zu reden, wo man als nächstes hinwill. 200 Leute nehmen gelassen die zweite Treppe. Dauert.

…immer wieder frische Remakes alter Erfahrungen…

9 Antworten to “Da muss man durch”

  1. Sterntau Says:

    Iiiiiiiih…. wenn einem Menschen so auf die Pelle rücken – grau-en-haft!

  2. Anika Says:

    da ist dann ein schal ganz praktisch. den kann man auch vor die nase ziehen ^^

  3. abraxandria Says:

    Wie unangenehm!😦 Arrgh!

  4. Kassiopaia Says:

    Atem im Nacken sollte verboten werden!

  5. Richard Synn Says:

    Wie ich sehe: alles beim Alten, alles wie immer, alles wie überall😉

  6. lordfoltermord Says:

    Auch nett: Menschen, die direkt am Ende der Rolltreppe erst mal ausgiebig stehen bleiben, um sich in der ungewohnten Umgebung zu orientieren, während man auf sie zugetrieben wird und ein innerliches „WEG DA, IHR FLÖTEN!!! nach draußen möchte …

    Was den Schlangenatem betrifft: Es scheint mittlerweile wissenschaftliches Volksgut geworden zu sein, dass man an der Supermarktkasse schneller vorankommt, wenn man sich möglichst dicht an den Vordermann presst.

    Das allerschlimmste: Dreht man sich dann mal um und fragt genervt aber einigermaßen schlagfertig nach, ob man denn nicht erstmal zusammen essen gehen sollte, erntet man nur einen nicht verstehenden Gesichtsaudruck. AAARRGGHHHH!!!!!

  7. Schaps Says:

    Naja, sowas macht man oft ja unbewusst…also total im Weg stehen, weil man redet oder so. Ist sehr beliebt ^^
    Das mit der lauten Musik geht bei mir eig gar nicht…das Ding ist voll nicht laut😦
    Das mit der Schlange hatte ich auch grad am Montag😀
    Da wars ein Mädchen das mich immer wieder mit sonem Paket gerammt hat.

  8. Nila Says:

    Also, die Musik würde mich ja überhaupt nicht stören. Da bleibe ich eher gelassen.😉 Was ich aber sowas von überhaupt nicht ausstehen kann, ist ein warmer Atem im Nacken. Uahhhh, Gänsehaut – Ekel

  9. F Says:

    Zum Heulen. Irgendwann laufe ich mal Amok.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: