Erster Stock links: Auf den Strich!

Sowas ist nicht schön. Da kommt man in die Küche und was türmt sich auf der Waschmaschine? Nee, keine schmuddeligen Schlüpferchen und durchgelaufene Ringelsöckchen – so verschweint ist unsere WG dann doch nicht. Sie hält es nur nicht für nötig, den wachsenden Geschirrberg zu beachten, bis sich schließlich doch mal eine (ich) erbarmt,  um ihn abzuarbeiten. Also Spüli geschnappt und Schwamm geschwungen.

Eine halbe Stunde später stelle ich erleichtert die letzte tropfende Tasse falsch herum auf die Ablage. Trocknen geht auch ohne mich. Da hopst Ani in die Küche und lässt ein „Oh, warste schneller, wa?“ fallen. Ja klar. Als hätte sie überhaupt vorgehabt, demnächst noch abzuwaschen. „Na dann!“, flötet sie, schiebt mir ihre Müslischale zu und tänzelt zurück in ihr Zimmer. Völlig erledigt packe ich das letzte bisschen Energie in meinen durchweichten Schrumpelhänden und kämpfe mich durch Joghurt-Haferflocken-Klebereste, bis ich dann tatsächlich fertig bin.

Mit Genugtuung öffne ich den Schrank und lächel die Post-Its an, auf denen Abwasch- und Müllrunterbringen-Strichlisten geführt werden. Hämisch grinsend male ich mir einen dicken blauen Strich unter „Abwasch: Anj“ und liege damit in Führung. Das war mir die Schufterei wert.

Und Ani? Ha! Die wird es nie schaffen, erste am Abwasch zu sein. Ich werde einfach jeden Morgen ihren Feedreader mit sinnlosen Blogeinträgen füttern. Davon kann sie sich nie losreißen.

Muahaha!

____

vom Zimmer gegenüber: spülstrich

____

In der Kolumne Erster Stock links schreiben Ani und Anj alle zwei Wochen aus verschiedenen Zimmern. Jeden zweiten Montag.

8 Antworten to “Erster Stock links: Auf den Strich!”

  1. zweiter stock links: spülstrich « knallrosa Tagebuch Says:

    […] ___ > vom Zimmer gegenüber: Auf den Strich! ___ in der kolumne erster stock links schreiben ani und anj jeden zweiten montag aus verschiedenen […]

  2. Mao-B Says:

    …ach komm, gibs zu: du stehst drauf den feudel zu schwingen!😉

  3. Schaps Says:

    Tja, so sieht unsere Küche eigentlich permanent aus…aber wir haben es nach zwei Jahren halt so geregelt dass jeder seinen Kram selbst sauber macht…und ich benutze mein Geschirr nicht nur einmal…also muss ich nicht andauernd abwaschen🙂

  4. Kassiopaia Says:

    Also, wenn du noch einen Strich mehr haben magst Anj, kannste gerne mal bei uns vorbei kommen. Da stehen auch Geschirrberge und Tassentürme.😉 Mit deiner Mitbewohnerin würde ich allerdings mal ein ernstes Wörtchen reden. So tun, als ob nix wär und dann kess nach dem Abwasch fragen, also wirklich!

  5. Anika Says:

    von wegen. ich und kess!

  6. Nila Says:

    Lol, das erinnert mich an meine WG-Zeiten.😉 Jeder wollte lieber Bad putzen oder staubsaugen.
    Abwaschen und Klo putzen waren total verpönt. Aber irgendwie haben wir uns immer „zusammengerauft“
    War trotzdem eine klasse Zeit😀

  7. donmatze Says:

    Hihi – immer dieselben ZUstände in den WGs der Welt…

    Aber: Selten war es netter zu lesen wie sich eine Strichliste füllt!

    Gruß,
    Don

  8. F Says:

    euer system ist übelst leicht zu manipulieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: