Erinnerung an Kuddelmuddel

weihnachtenausMan blickt zurück auf ein seltsames Kuddelmuddel.

Gebrutstagspartys ausrichten, Geschenke besorgen, Essen zaubern, aufräumen, Weihnachtsparty feiern, Weihnachten feiern, Geschenke bekommen, Geschenke verschenken, futtern, Tee trinken, Apotheke leer kaufen, Erkältung überleben, Verwandtschaftsbesuche, telefonieren, lesen, Krokohorror gucken.

Komisch, dass das bis vor kurzem noch einen geordneten Sinn ergeben hat.

Nun ist die stressig-tolle Dezemberzeit vorbei und so schwuppdiwupp an einem vorbei gesaust, dass man selbst kaum hinterher gerannt kam und alles nur so halb mitgenommen hat. Und die Erinnerung würfelt nun alles zu einem grauen Breichen zusammen.

Auch gut. Jetzt will ich erst mal drei Tage schlafen. Doof nur, dass dafür eigentlich die Feiertage vorgesehen waren und ab heute wieder das Pflichtprogramm beginnt. Hmpf! Wann ist endlich Silvester???

3 Antworten to “Erinnerung an Kuddelmuddel”

  1. kiwikuenstler Says:

    Kommt mir doch sehr bekannt vor, dass die Ferien irgendwie nicht viel Platz für Erholung haben. Also, früher war das ja…😉

  2. Schaps Says:

    Das Restjahr ist echt komplett ausgeplant, bei mir auch! Im neuen Jahr hat man dann ja viel mehr Zeit, ne? ^^

  3. Anj Says:

    Kiwikünstler: Ja ffrüher, ach damals, ach suefz…😉

    Schaps: ööööööööööh… hat man??? Muss ich mal suchen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: