Somewhere in Hong Kong …

Es wird einem schon einfach gemacht in Hongkong. Da sehen die U-Bahneingänge aus wie die in London, der Supermarkt hat die Lieblingswassersorte und sogar die chinesischen Delikatessen kann man auf englisch bestellen. Aber dass die Kommunikation so einfach wird, hätte ich nicht gedacht. JedeR zweite, ob HongkongerIn, AustralierIn, JapanerIn oder FestlandchinesIn – immer heißt es: „Deutsch? Ja, das hab ich auch mal gelernt!“

Und dann wandelt man in dieser beeindruckenden, berggrünen, hochhausigen Metropole herum, sucht sich den Weg nach Hong Kong Island und findet schließlich das hier:

Kulturschock? Da muss ich erst nochmal genauer gucken.

In diesem Sinne:

9 Antworten to “Somewhere in Hong Kong …”

  1. Kassiopaia Says:

    Ooooh! Wie toll sieht das bitte aus?!🙂 Na, dann brauchst du ja gar nicht erst an Heimweh zu denken, wenn eh alle deutsch können und es das kühle Lieblingsnass im Regal gibt. Kann man dir eigentlich Päckchen schicken, mit Keksen drinnen oder Rezeptbüchern a là „How to make a dog delicious for Europeans“? *kicher*

  2. lordfoltermord Says:

    Sehr hübsch! Irgendwie keimt in mir aber der Verdacht, dass sich hier deutsche Aggrosprayer im Urlaub betätigt haben, die es leid sind, immer nur „PUNKRULEZ!“, „Scheissbullenstaat“ oder „Gangsta in da Hood“ zu sprühen, sich hier in Deutschland aber nicht trauen, aus Angst, als Mammis Liebling zu gelten.

    P.S. Natürlich auch von hier alles Gute und wir lieben dich auch …

  3. Kassiopaia Says:

    Muahahaa, das ist eine tolle Überlegung, Lordfoltermord.

  4. F Says:

    „We’re only human.“

  5. abraxandria Says:

    Ach, die Zeichnung ist doch süß!🙂
    Und, wenn da alle deutsch sprechen, fühlt man sich ja vielleicht schnell zu Hause…
    Leb Dich da mal gut ein!

  6. Mao-B Says:

    interessant😀 leider zu weit weg für einen wochenendtrip😉

  7. Anj Says:

    Kassio: Ja, noch kann ich ein bisschen in meiner Heimatsprache kommunizieren. Wird sich aber bestimmt bald ändern. ^^ Oh ja, Carepakete ^^. Aber erst, wenn ich eine permanentere Adresse habe…

    Lord: Sehr gute Erklärung. Hongkong macht einen vielleicht auch friedlicher… Hier steht man sogar für die U-Bahntür ordentlich an…

    F: katsching

    Abraxandria: Ich versuchs.🙂

    Mao-B: Ach, wieso denn??? Es lohnt sich auch mal, nur für eine Stunde vorbeizuschauen. ^^

  8. abraxandria Says:

    Toi toi toi!
    Dir alles Gute wünsch!
    Nimm’s leicht! Oder wie Buddha sagen würde: „Tu Dein bestes!“🙂

  9. Erdbeere Says:

    Hätte ich nun auch nicht unbedingt vermutet. Dennoch mehr als hilfreich, somal nicht jedes Schild auf englisch zu lesen ist, denke ich mal.

    Wenn man da einen fragen kann, ist dies sicherlich hilfreich *g*

    Wünsche Dir noch einen schönen Aufenthalt und freue mich auf neues!
    Erdbeere

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: