Regeln sind da, um gebrochen zu werden.


8 Antworten to “Regeln sind da, um gebrochen zu werden.”

  1. Anika Says:

    haben sie die haie da alle nach links gesperrt, oder wo ist da der große unterschied?

  2. Anj Says:

    Das… ähm… weiß ich nicht… hat vielleicht irgendwas mit Strömungen zu tun? Oder dass das Wasser links nooooch dreckiger ist als rechts?

  3. Soulsnatcher Says:

    Vielleicht ne Frage der Zuständigkeiten?
    Auf der einen Seite sind Rettungsschwimmer, auf der anderen nicht.🙂

  4. Kassiopaia Says:

    In der Regle brechen viele.*

    *Kassio- heute wieder im Auftrag schlechter Wortwitze unterwegs.

  5. Kassiopaia Says:

    … auch noch verschrieben. Doh!

  6. Tina Says:

    Ui Haie! Da würd ich auf keiner Seite des Meers baden wollen. Also für den unwahrscheinlichen Fall, dass du unterm Seil durchschwimmen können…

  7. Anj Says:

    Soulsnatcher: Retungsschwimmer? Weder auf der einen, noch auf der anderen Seite…

    Kassio: eeeeeeeeeewwwwwwwwwwwww Ja, und das Verschreiben war die sofortige Strafe.

    Tina: nee, ich glaube, die würden eher übers Seil springen und adnn hätte man ja die Chance, die Haie vorher zu sehen und könnte rechtzeitig aus dem Wasser gehen. Also kein Problem.

  8. abraxandria Says:

    Na, vielleicht planscht er ja nur rum und schwimmt gar nicht!😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: