China-Fazit die zweite

Step 2: Get to know the rules

Genau. Warmes Wasser nur zwischen 6 und 8 und zwischen 18 und 22:30 Uhr; Internet im Zimmer nur mit Kabel und auch nur auf Anforderung und nach Bezahlung; Öffnungszeiten des Wohnheims von 5 bis 23 Uhr. Dafür bedeutet „Einzelzimmer“ hier, dass man ein Zweibettzimmer für sich allein und somit doppelt so viel Platz hat, dass man sein eigenes Bad hat und die Warmwasserzeiten mit niemandem teilen muss, dass man ein lauschiges Internetcafé mit Loungemusik und Cheesepizza im ersten Stock und einen Kiosk mit einem Vorrat an Zahnpasta, Kleiderbügeln und roten Korrekturstiften im Erdgeschoss hat. Und der Zapfenstreich? Der ist eigentlich auch nicht mehr so wichtig, sobald man herausgefunden hat, in welchem Winkel man seine Hand durch die Gitterstäbe schlängeln muss, um die „verschlossene“ Wohnheimtür von außen zu entriegeln. Dann heißt es nach durchzechter Nacht nur noch raus aus den Absatzstiefeln und bestrumpften Fußes durchs Foyer tapsen, hoffen, dass man unterwegs nicht niesen/husten/aufgeregt mit Gleichgesinnten flüstern muss und so leise wie möglich die zehn Meter zum Treppenhaus zurücklegen, um den schlafenden Rezeptionisten nicht zu wecken. Falls es doch passiert, stehen Flucht, chinesische Entschuldigungsfloskeln oder kleine Geschenke zur Erhaltung der Freundschaft zur Option.

Neue Erfahrung: Ich bin eigentlich zu alt dafür, mich wie ein Teenager nach einer Party heimlich ins Haus zurückzuschleichen. Aber wenn ich so darüber nachdenke, habe ich das vor China eigentlich noch nie gemacht…  

Advertisements

3 Antworten to “China-Fazit die zweite”

  1. Kassiopaia Says:

    Hihi, das klingt voll nach Hanni & Nanni Internatsgeschichten! Und wenn du sowas früher nicht gemacht hast, ja dann wurde es eh Zeit!

  2. abraxandria Says:

    na, das klingt doch spannend und abenteuerlich!
    da haste mal was erlebt! 🙂

  3. Anj Says:

    Kassio: Ja stimmt, ich hab bei den Büchern auch immer geacht, dass cih auch gern mal so leben würde. Yeah. Mitternachtspartys! ^^

    Abraxandria: Hähä, allerdings, jo!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: