Archive for the ‘Berlin’ Category

Ein Päckchen Heimat, bitte!

9. November 2010

Es ist immer wieder ein bisschen wie Weihnachten: liegen da schon Geschenke unterm Bäumchen? Ist da ein frisch aussehendes Päckchen, eine neu eingetroffene Postkarte, ein noch nicht vom Alter zerfallener Briefumschlag in dem ramschigen Regal voller Post, die zum Teil an Dinosauerier adressiert zu sein schien, da sie bei einer kurzen Berührung zu Staub zerfallen möchte. Immer wieder taucht man ein in diesen Haufen Nachrichten aus aller Welt, atmet den Duft von internationalen Papiersorten, findet eine drei Jahre alte Geburtstagskarte, die ihr Glückwunschkind wohl nie erreicht hat, wirft den halboffenen Umschlag mit dem herauslinsenden Toupet beiseite und staunt immer wieder über die Dinge, die sich manche Leute doch schicken lassen.

Und dann der Moment.
Wenn die italienische Wohnheimgenossin sagt: „Hey, I think there was a postcard for you downstairs!“
Wenn man schon von weitem den Umschlag von daheim erspäht, weil er immer gleich aussieht (viel braunes Packklebeband, fein säuberlich ausgedruckte Adresse und mit Kuli gekrakelter Absender; erscheint regelmäßig ca alle drei Wochen).
Wenn man keuchend vom Powerwalken über den Campus zurück kommt, mit dem Blick den Haufen neuer Pakete streift, an dem einen kleinen hängenbleibt, und dann plötzlich wieder voller Energie in den dritten Stock sprintet, um seine ID zu holen.

Und dann hat man
einen Haufen zusammengewürfelter Sachen, die einem ein Stück zu Hause in die fremden weißen Wände zaubern! Und jetzt das Wort mit D – hoch, gejauchzt, und ganz langgezogen: D A N K E!

Advertisements