Archive for the ‘Fressalien’ Category

Ekelessen III

21. Oktober 2010

Hier gibt es Chips in allen – und wenn ich „allen“ sage, meine ich „allen“ – Geschmacksrichtungen. Gurke, jung italienische Tomate, altes, spanisches Rindfleisch, Limone vom Strauch, Baum, Ommas Gemüsegarten… ich habs ja gesagt: alles (also eigentlich hab ich „allen“ gesagt, aber in Anbetracht grammatikalischer Korrektheit musste das in vorhergehendem Satz abgewandelt werden)! Ob das alles schmeckt ist die andere Frage. Die meisten Sorten schmecken nämlich scheußlich. Bis auf diese eine. Aus gegebenem Anlass möchte ich deswegen den altbewährten Schokoladensatz zugusten meines Lieblingsobsts abändern:

Alles ist gut, wenn es aus …

(more…)

Ekelessen II

7. September 2010

China – Land des Tees. Hier gibt alles, aber echt alles mit Grünteegeschmack. Eis, Bonbons, Schokolade… ja, auch Tee!

Deswegen darf diese Erfindung natürlich nicht fehlen:

Oreo-Kekse mit grüner Creméfüllung

Sieht witzig aus. Lässt einen beim Kauen einen leichten Mintgeschmack vermuten. Soll aber Grünteearoma sein und schmeckt eigentlich… richtig eklig. Zurück zum Altbewährten Schwarz-Weiß-Keks.

Ekelessen I

25. Juli 2010

Was sich manche Leute so in den Mund stecken, ist schon grauenhaft. Noch viel schlimmer allerdings ist es doch, dass diese Sachen unter der Kategorie“Essen“ / „Nahrungsmittel“ in gängigen Lebensmittelfachgeschäften zu finden sind. Wofür ist so ein Ekelkram denn eigentlich gut? Nun, da gibt es tatsächlich eine Antwort: Mutprobe! Macht eine verrückte Party und lasst das Ekelessen rumgehen. Jeder, der es isst, hat… ähm… gewonnen eben. Und seine Courage unter Beweis gestellt. Auch wenn einem Alkohol zu teuer ist, man aber trotzdem diese Party nicht ohne das bekannte Übelkeitsgefühl verlassen möchte, kann man auf Ekelessen zurückgreifen. Dafür ist dann ganz besonders das hier geeignet: günstig zu erstehen, leicht zu transportieren und es reichen schon wenige Mengen, um einen an den Rand des Klodeckels zu treiben.

Ich präsentiere:

(more…)

Minikiwi

11. März 2009

Das sind Kiwibeeren:

kiwi1

Kiwibeeren sehen von außen aus wie Mangos.
Und von innen…

kiwi2

… von innen sehen aus wie Kiwis. Passt ja.
Das merkwürdige ist aber…

(more…)

Mausmuffins

25. Februar 2009

Bei Abraxandria habe ich ja schon gesehen, dass es Maus-Wackelpudding gibt. Also DIE Maus. Die vom Elefanten. Ich möchte diesen Wackelpudding auch haben, finde ihn aber nirgend (bei mir gibts eben keinen Penny…) Aber: Ich hab etwas noch viel tolleres gefunden: Mausmuffins. Wer genau hinschaut, kann auch erkennen, warum die sich mit dem Namen der Maus brüsten dürfen. ^^ (Übrigens: Die waren sogar so lecker, dass sich eine Versuchsperson an einem Abend gleich vir Stück reingezogen hat!!!)

mauspacken1muffin

Füllwörter

20. Januar 2009

Da fragt man doch nicht mehr, ob das Glas halbvoll oder halbleer ist.

glas

Sondern nur noch, wie voll so ein Glas eigentlich werden kann.

Wasserschlacht

5. November 2008

vittel-lrgSo, Wasserzählung unter den Kommilitonen.

Volvic – 1mal (das ist meins, wie ich stolz verkünden darf)
Evian – 1mal (gehört dem Promovierenden neben mir)
Irgendeins, dessen Marke ich nicht erkenne – 1mal (von der dunkel Bezopften)
Vittel – 2mal (der Nicht-Student und die Amerikanerin)

NEIN!!!! Das Feindwasser hat gewonnen. Ich verlange eine erneute Zählung. Da muss sich wer vertan haben!
Naja. So ist das eben mit den Philosophen. Die versteht man einfach nicht.

Call me Kuchenkünstlerin

23. Oktober 2008

Nachdem mich nun schon selbst als Tortenkünstlerin betitelt habe, dachte ich, ein wenig Berufsfelderweiterung kann nicht schaden. Deswegen habe ich mit einer Backmischung und vielen bunten Farben mal eben folgende Spielerei gezaubert:

(more…)

Reisalarm

19. September 2008

Seit ich letztes Jahr zum Geburtstag von verschiedenen Leuten Reis geschenkt bekommen habe, konnte ich mich über Nahrungsmittelknappheit nicht beklagen. Was ich aber nicht bedacht habe, ist, dass Reis ein Verfallsdatum hat.
Ich muss in den nächsten Tagen noch ca 1,5 kg Reis essen – wenn ich ihn nicht vergammeln lassen und anschließend wegschmeißen will. Jetzt gibt es also Reis mit Bohnen, Reis mit Spinat, kalten Reis mit Gemüse und sauerer Sahne als Salat vermatscht, Reis zum Angucken, Reis zum Riechen, Reis zum Verschenken und Reis zum Anbieten und Aufdrängeln. Ich hätte nie gedacht, wie vielseitig dieses kleine weiße/braune/graue/rote Körnchen doch sein kann. 🙂

Yummie – Stöckchen

8. September 2008

Hier ein Stöckchen über was Leckeres, das mir Abraxandria zugeworfen hat:

1. Welche drei Nahrungsmittel sind für Dich unverzichtbar?
1. dunkles Brot (habe mich im Spanienurlaub irgendwann seeehr danach gesehnt)
2. Kuchen
3.Blaubeeren

2. Welche drei Nahrungsmittel magst Du überhaupt nicht?
1. Bananen
2. Zwiebeln
3. eingelegte Gurken

3. Gibt es ein Nahrungsmittel, dass Du gerne mal probieren möchtest? Wenn ja, welches?
irgendwann peobier ich mal sone Muschel

4. Was ist Dein Lieblingsgetränk?
Volvic Wasser

5. Welche Süßigkeit isst Du am liebsten?
Kuuuuuuuuuchen

6. An wen gibst Du dieses Stöckchen weiter?
An jeden, der uns über seine
Futtervorlieben in Kenntnis
setzen möchte. 🙂