Archive for the ‘Sommer in Kanada’ Category

Sommer in Kanada – Die Lesung

30. Juni 2007

sik.jpg„War es nicht schwer, mit 13 eine so lange Geschichte zu schreiben?“

„Welche Botschaft möchtest du mit deinem Buch vermitteln?“

„Ist es nicht deprimierend, Absagen von einem Verlag zu erhalten?“

Gestern, am 29. Juni 2007 war es soweit: Ich durfte meine erste Lesung in einer Schulklasse halten! Eiegentlich eine sehr schöne Sache, wie mir auch mein Verstand bestätigte, aber mein Gefühl war irgendwie anderer Meinung. Vorlesen? Aus meinem Buch? Vor neun Jungs und nur einem Mädchen? Vor fast erwachsenen Jugendlichen?
Da hieß es also mehr als einmal tief durchatmen, meine Mentorin Ani schnappen und dann Augen auf und durch!
Der Emfpang in der Klasse war niedlich: Ein kleiner Stuhlkreis, Schokokuchen und erwartungsvolle Blicke. Jetzt konnte es also losgehen. Ani und ich erzählten ein zwei spannende Details aus unserem Leben („Also ich studiere…“ ) und legten dann mit der Lesung los. Einen Part lasen wir zusammen als Dialog, das kam am besten an und es wurde sogar gelacht!
Als ich nach der Lesung schließlich die verhängnisvolle Frage stellte, ob denn jemand noch etwas sagen möchte, gingen sogleich vier Arme hoch und in der nächste halben Stunde wurde ich mit Fragen nur so gelöchert! Es war toll, so von meinem kleinen Werk zu erzählen und auch Ani konnte berichten, wie sie dazu gekommen war, meinem Werk ihren Stempel in Form eines Coverbildes aufzudrücken. Die Super-Nanny würde staunen: So eine inetressierte, liebe und engagierte Klasse – und das im Herzen Marzahns! 😉
Am Schluss konnte Ani sogar noch ein bisschen für den internationalen Poetry-Slam Werbung machen und selbst eine Geschichte von sich vorstellen. Einzeln schon grandios sind wir als Doppelpack doch unschlagbar ;-). Zum Abschied gab es dann noch für Ani und mich eine große Plüschblume; bzehalt vond er Klassenkasse! Wir waren total gerührt und verließen frohen Mutes die Schule.
Jetzt heißt es abwarten, ob sich einige der Schüler mein Buch kaufen oder es vielleicht weiterempfehlen. Der Grundstein ist jedenfalls gelegt und mal sehen, wann cih das nächste Mal zitternd vor einer Klasse sitzen und aus dem heiligsten meiner Bücher vorlesen werde: Sommer in Kanada.

Advertisements