Archive for the ‘Uncategorized’ Category

21. Juli 2009

Hier is ja nüscht los, ey!

Mausmuffins

25. Februar 2009

Bei Abraxandria habe ich ja schon gesehen, dass es Maus-Wackelpudding gibt. Also DIE Maus. Die vom Elefanten. Ich möchte diesen Wackelpudding auch haben, finde ihn aber nirgend (bei mir gibts eben keinen Penny…) Aber: Ich hab etwas noch viel tolleres gefunden: Mausmuffins. Wer genau hinschaut, kann auch erkennen, warum die sich mit dem Namen der Maus brüsten dürfen. ^^ (Übrigens: Die waren sogar so lecker, dass sich eine Versuchsperson an einem Abend gleich vir Stück reingezogen hat!!!)

mauspacken1muffin

Anj-Lily

15. September 2008

Okay, ich gebs zu: Ich steh total auf diese Psychotests. Am liebsten, wenn sie nicht ganz so schnulli und teeniemäßig sind. Aber verrückt und ein bisschen doofi können sie trotzdem sein. Ja, man ist halt anspruchsvoll. Hier hab ich mal was niedliches gefunden: Welche Blume bist du? Bei mir kam folgendes Ergebnis heraus:

You are a Lily

You are a nurturer and all around natural therapist.
People see you as their rock. And they are able to depend on you.
You are a soothing influence. You can make people feel better with a few words.
Your caring has more of an impact than even you realize.

Na, was man da alles hineininterpretieren könnte…
Pseudpsychologen bitte vortreten. ^^ Aber immerhin – ich bin keine Rose (das wär auch langweilig) sondern eine Blume, die im Englischen einen niedlichen Mädchennamen hat. Wer kann das schon von sich behaupten? 🙂

Wer hat noch nicht, wer will nochmal?

5. September 2008

Dass ich ihn in Berlin ständig nicht nur an mir, sondern an jeglichen anderen jungen, grauen, teenie-, mitteldünnen, quasidicken, halbhübschen und superschnieken bewundern darf, hab ich ja inzwischen akzeptiert. Aber dass er mir auch noch in Spanien und England vorgeführt wird, geht wirklich langsam zu weit. Da denk ich mir doch: Na gut, wenn ihr es so wollt, dann eben gleich richtig.

Geht bitte zu H&M und kauft euch den schwarz-grau- oder wahlweise auch schwarz-weiß-gestreiften, knielangen, dünnweichen, schmeichelflatterigen Rock und zieht ihn dann am besten jeden Tag an. Damit die ganze Welt irgendwann im Partnerlook herumläuft.

Sandpferdchen

20. August 2008

Stehen sie hervor oder sie sind hineingedrückt? Wie seht ihr das?

Anja Strilek

Wiedada !!!

17. August 2008

Nach ein bisschen Geurlaube bin ich nun auch wieder da – zurück in der Bloggerwelt, wo ich gestern eiskalt und total brutal freundlich wieder mit konfrontiert wurde, denn ich war beim Blogpiepel-Treffen.

Das habe ich bei 34 Grad und Carte D’Or-Eis vermisst: viele liebe BloggerInnen mit interessanten Geschichten, Milchshakevorlieben und nassen Füßen.

Zwischen „Rosa Plüsch oder Snoopy – was hat mehr Stil?“, Blaubeerflecken auf dem neuen Pulli und „Wenn ich nicht gerade blogge, dann…“ war ich zurück in der Blogosphäre und dachte: „Juhu, binwiedada!!!“

Hoy hablaré de…

26. Juni 2008

Heute ist es endlich so weit. Heute kann ich mich ganz intensiv über eines meiner Lieblingshobbys auslassen und minutenlang nur vom Musical „Elisabeth“ erzählen. Und alle müssen mir zuhören. Hähä. Und ich kann Bilder zeigen. Und schwärmen. Und keiner darf einfach weglaufen. Muahahaha.

Ich werde reden. Über ein faszinierendes Thema. In einer Sprache, die nicht meine Muttersprache ist. Oh je… ich sehe schon, wie die anderen freiwillig sitzen bleiben. Gar nicht erst versuchen, einfach wegzulaufen. Weil sie schon lange nicht mehr so viel zu lachen hatten…

Macken-Stock

29. Mai 2008

Ich freu mich! Abraxandria hat an mich gedacht und mir ein Stöckchen zugeworfen… Hm… aber vieleicht war das auch gar nicht lieb gemeint und sie will mich eher in der Öffentlichkeit bloß stellen. Denn nun muss ich 6 meiner Spleens offenbahren… ^^

1. Wenn ich weiß, dass meine Wasserflasche leer ist, kriegt mein Körper Durst, nur um mich zu ärgern!

2. Wenn ich Kinder sehe, muss ich genervt die Augen verdrehen.

3. Wenn mich morgens der Wecker aus dem Schlaf reißt, ist mein erster Gedanke, dass ich mich wahnsinnig auf den Zeitpunkt freue, wenn ich mich abends wieder schlafen legen kann.

4. Ich kann nicht vernünftig essen. Entweder wird geschaufelt oder gefastet.

5. Ich kann den Geruch von Bananen und Bier nicht leiden.

6. Ich trage im Winter manchmal auch in der Wohnung Handschuhe.

(more…)

The bomb we all know

26. Mai 2008

Neulich in einem Flugzeug kam folgende Durchsage des Piloten kurz vor dem Start:

„Liebe Fluggäste, der Start kann sich noch um einige Minuten verzögern, da es eine Diskrepanz zwischen der eingecheckten Passagiere und der eigentlichen Zahl der Leute hier gibt. Anscheinend hat jemand nur eingecheckt, um sein Gepäck abzugeben, ist aber selbst nicht ins Flugzeug gestiegen. Hierbei handelt es sich dann wohl um die altbekannte Bombe an Bord…“

Cheese like the wind

18. Mai 2008

Mein neuer Lieblingssong. Schön schmalzig… ^^